E-Commerce-Trends 2016: Paper von Trendone und Ebay

Omnichannel Trendreport: Trends des E-Business

Online und Offline verschmelzen zunehmend. Online Shops die lokale Stores eröffnen, kennzeichnen diese Entwicklung ebenso wie allerhand lokale Läden, die einen Online Shop eröffnen oder auf Verkaufsportalen wie Ebay und Amazon ihre Produkte anbieten. Wohin die Reise geht und was es derzeit für aktuelle Trends gibt, zeigt der Omnichannel Trendreport, der aktuell und frei verfügbar von Ebay und Trendone herausgegeben wurde. Einige Features, die es aktuell schon gibt sind Einkaufen per SMS, der Online Shop als Eintritt zum lokalen Geschäft, physische Kaufbuttons für Online-Shops, Virtual Reality Shops und Schnitzeljagden mit Produktplatzierungen. Doch schauen wir uns ein paar Punkte des Omnichannel Trendreports einzeln und genauer an.

Dawsons ist ein britischer Einzelhändler für Instrumente. Kunden können fortan einen Mitarbeiter dort buchen, der mit Smart Glasses den Kunden durch den echten Shop führt. So können Videobilder und Tonaufnahmen vermittelt werden. Der Kunde betritt quasi virtuell den realen Shop. Den quasi umgekehrten Weg könnte man mittels Virtual Reality Brille begehen, in dem man den digitalisierten Laden betritt.

Schon etwas älter und bekannter: Im Online Shop The Perfect Shave kann man Gilette-Rasiererboxen kaufen, die einen eingebauten Knopf haben. Drückt man diesen, werden automatisch neue Klingen bestellt. Man muss nur noch einen Bestätigungslink aktivieren.

Online Marketing 2016 mit völlig neuen Herausforderungen

Individualsierte Kosmetikboxen soll es ab sofort auch im physischen Geschäft von Birchbox in New York geben. Dazu sind iPads vorhanden, über die die Besucher des Ladens Hauttyp und Co. angeben können.

Einkaufen per SMS will der US-Einzelhändler Notstrom ermöglichen. Gekauft wird nach Produktvorschlägen über das Schlagwort „kaufen“ und die Eingabe eines Codes.

Um Online-Kunden in die Läden zu bekommen experimentiert das US-Kaufhaus Macy´s damit, Kunden über ein Gewinnspiel in die Läden zu locken, das eben nur beim Ladenbesuch funktioniert.

Wohin mit all den Paketen? Die Nachbarn sind schon genervt. Mitnahmestationen sind die Antwort. In den USA macht nun die Kette Waffle House alle 1750 Filialen zu Hotspots für die Paketübergabe.

Es gibt noch viele, viele weitere Trends im Report von Ebay und Trendone. Beispielsweise sollen künftig nicht nur Drohnen Einkäufe vorbeibringen, sondern auch Roboter. Zudem können wir uns bei gewissen Menschen bald Produkte zeigen lassen. Diese lassen sich das Vorführen bestätigen, kaufen wir das Produkt dann später, erhält der Vorführer eine Provision.

All diese Entwicklungen zeigen, dass Online Marketing zahlreichen neuen Herausforderungen gegenübersteht – und das nicht erst seit dem Jahr 2016. Ein Verstecken zwischen Quellcode, Chat und Telefon wird künftig nicht mehr reichen für erfolgreiche Agenturen im Bereich des Online Marketings. Die Wahrheit liegt irgendwo dort draußen!

News rund um Suchmaschinenoptimierung (SEO), Suchmaschinenwerbung (SEA), Content Marketing und Co. finden Sie weiterhin hier bei uns im News-Bereich von seowerk.de.

© 2019 – Seowerk GmbH