Googles Webmaster-Trends-Analyst John Mueller hat auf Twitter bestätigt, dass es in der Google Search Console für die Daten vom 20. und 21. Februar Fehler gab, die die Download-Zeit betroffen haben. Doch es gebe keinen Grund zur Sorge, der Crawl-Stats-Drop der Google Search Console war tatsächlich ein Bug.

Die Zahlen, die an diesen zwei Tagen gemeldet wurde, gingen massiv zurück, aber dieser Rückgang war nur ein Fehler im Reporting. Es spiegelt nicht die tatsächlichen Crawling- oder Such-Rankings wider.

Dazu schrieb John Müller von Google auf Twitter:

„Wenn Sie die Crawl Stats in der Search Console vergangene Woche einen Tag lang merkwürdig fanden, handelt es sich um ein Problem mit der Berichterstellung auf unserer Seite, das Sie ignorieren können. Sorry für die Verwirrung & hoffe deine Woche fängt ansonsten super an!“

In eigener Sache:

Wenn Sie eine SEO Agentur München oder SEO Agentur Stuttgart suchen, dann sind wir von der SEO Agentur seowerk Ihr richtiger Partner.

- seowerk

0 Comment

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.