Kontakt

Google AdWords: Jetzt auch Targeting mit Postanschrift und Telefonnummer möglich

Scroll  ____
Share
2. Januar 2018
SEA

SEA: Über Google AdWords können Werbende künftig noch genauer ihr Targeting von Zielgruppen eingrenzen. Google erlaubt im Display Netzwerk nämlich künftig auch potentielle Kunden direkt über Telefonnummern und Adressen zu bewerben. Dies erweitert das Spektrum bereits bekannter interessensbasierter Daten wie anonymer E-Mails oder demographischer Angaben.

Ähnlich funktioniert so bereits das Handwerk einer Facebook Ads Agentur. Auch eine Google AdWords Agentur kann somit künftig die konkreten Daten nutzen, um genaue Zielgruppen zu bewerben. Ging es hierbei bei AdWords bislang nur um verschiedene Interessen, anonyme Email-Listen, Alter oder Geschlecht, können SEA-Profis (Search Engine Advertising / Suchmaschinenwerbung) künftig ihre Zielgruppe auch über Adressen und Telefonnummern targeten. Insbesondere im Bereich Remarketing dürfte dies von großem Interesse sein.

Google AdWords mit neuen Targeting-Methoden: Probleme mit Datenschutz?

Wie adage.com berichtet, wird das Targeting hierüber nicht nur genauer, die Daten Telefon sowie Postanschrift könnten auch eine längere Lebensdauer haben als etwa Email-Adressen. Somit könnten Marketer über SEA/Google AdWords die Budgets ausweiten und größere und zugleich genauere Zielgruppen über das Google Display Netzwerk erreichen. Fraglich bleibt jedoch, ob diese Änderung mit dem deutschen Datenschutzrecht harmoniert. Grundsätzlich stehen Werbende noch vor einem weiteren Problem. Denn laut Richtlinien von AdWords dürfen eigentlich nur selbst eingeholte Daten genutzt werden und keine, die von Drittanbietern gekauft werden.

Kostenlose Erstberatung!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
That must be interesting!
Die seowerk News halten jede Woche interessante Beiträge, rund um die Themen SEO, SEA, Social Media, Storytelling, UX und vieles mehr für Sie bereit.
Abonnieren
Volle Säle bei Content-Themen: mit Storytelling interagieren & konvertieren Die Orga lief allerdings so reibungslos, dass es sich nicht anfühlte, […]
Weiterlesen
Das unterscheidet Twitter von anderen Plattformen Die 2006 gegründete Mikroblogging-Plattform Twitter zählt mit 139 Millionen aktiven Nutzer:innen pro Tag zu […]
Weiterlesen
Natürlich hätte es für eine Google AdWords Agentur oder schlicht Werbende Vorteile, wenn ihre Google AdWords Anzeigen künftig durch Bilder mehr auffallen […]
Weiterlesen
Unser Wolfgang Winter hat vor kurzem im Rahmen des Online Marketing Tags ein Webinar zum Thema Gewinnbringendes Affiliate Marketing für KMU gehalten. […]
Weiterlesen
Neues Update von Google kommt – was ändert sich für Suchmaschinenoptimierung? Mit dem neuen Update wird der Suchalgorithmus von Google […]
Weiterlesen
So kommt das virtuelle Klassenzimmer online zu den Entscheidern Am 11. März 2020 schlossen die ersten Schulen, bevor Bayern nur […]
Weiterlesen
Was ist dieser Cyber Monday? Für die Amerikaner war wohl Halloween noch nicht genug. Sie erfanden auch noch den Black […]
Weiterlesen
  |  
Google Core Update 2020: Was hat sich verändert? Veränderungen im Sichtbarkeitsindex zeigen sich bei Webseiten aus den Bereichen Affiliate, Finance, […]
Weiterlesen
Was zeichnet die Generation Z aus? Die Generation Z ist ständig online. Laut der ARD/ZDF Online Studie 2019 waren mehr […]
Weiterlesen
  |  
Der PSI-Bericht (PageSpeed Insights) enthält nun verschiedene Elemente Der Geschwindigkeitswert kategorisiert eine Seite als schnell, durchschnittlich oder langsam. Dies wird […]
Weiterlesen
  |  
Dass Webseiten mit SEO optimierten Inhalten in den Google Suchergebnissen weiter oben angezeigt werden und so auch mehr Besucher und […]
Weiterlesen
Gezieltes Targeting durch die Verbindung von Search und YouTube Werbetreibende stehen oft vor der Herausforderung die richtigen Zielgruppen zu erreichen. […]
Weiterlesen
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram