Mit Vollgas in die Zukunft – das Rocketeer Festival 2019

„Augsburg ist die bessere Stadt“, Gründerberater Michael Brecht ließ keinen Zweifel am Standort Augsburg für junge Unternehmen. Auf dem Rocketeer Festival im Kongress am Park trafen sich am 14. Mai 2019 über 750 Gründer, Mittelständler Politiker und interessierte Besucher, um sich zu vernetzen und neue Denkanstöße zu sammeln. Wir vom seowerk waren ebenfalls auf dem Festival unterwegs, das mutig versuchte, eine Brücke zwischen traditionellen und digitalen Ideen und Unternehmen zu schlagen. 

Mehr Mut & mehr Weitblick – unsere Lehren aus dem Innovationsfestival

  • Aufbruchspirit in der Augsburger Region
  • Kundenbedürfnisse im Blick
  • Herausforderungen statt Risiken

Digitale Revolution kommt auch im Mittelstand an

Jeremy Tai Abbett brachte es auf den Punkt: „Wir befinden uns gerade in einer zögerlichen Übergangsphase der digitalen Revolution.“ In seinem Vortrag zog der Ex-Google-Mitarbeiter und Creative Evangelist Parallelen zur industriellen Revolution, deren gesellschaftlicher Wandel ebenfalls erst nach und nach Europa erfasste. Große Unternehmen wie der regionale Versorger LEW setzen bereits auf innovative Sensoren, um Müllabfuhr und Winterstreudienst smarter zu steuern. Das bunt gemischte Rocketeer-Publikum zeigte aber auch, dass mittelständische Unternehmen die konventionellen Pfade verlassen. Eva Weber, Augsburgs zweite Bürgermeisterin und Wirtschaftsreferentin, freute sich über so viel „Aufbruchspirit“, den Vortragende, Aussteller und Besucher verbreiteten.

Der Mensch im Mittelpunkt

Kunde, Nutzer, Mensch: Erfolgreiche Ideen stellen die Bedürfnisse des Einzelnen ins Zentrum. Was wir im Online Marketing seit langem anwenden, trat bei unseren Gesprächen mit Gründern von Robin Zug, Kontextlab oder Boxbote als Geschäftsstrategie zutage. „Ich gründete Kontextlab, weil das Problem, dass ich gesehen habe, kein anderer gelöst hat“, erklärte Julia Köberlein, die mit Ihren Kollegen eine smarte Online-Lösung geschaffen hat, um komplexe Inhalte zu vermitteln. Gründer-Übervater Frank Thelen stieß ins selbe Horn. Nur weil ein Markt da sei, heiße das noch nicht, dass sich ein Produkt gut verkaufe. Der durch „Die Höhle der Löwen“ bekannte Investor prüft neue Ideen immer auf ihren Kundennutzen, bevor er die Idee fördert.

„Einfach mal nicht so Deutsch sein“

Ein Klischee suchte man auf dem Rocketeer Festival vergeblich: Typisch deutsches Schwarzsehen ist passé unter Augsburger Start-ups. Die Region verzeichnet die meisten Neugründungen in Bayern, viele davon leiten erfolgreiche Hidden Champion Unternehmen. Mut und Leidenschaft, so der Tenor unter den Rocketeer-Speakern, sind der Schlüssel zu einer Erfolgsgeschichte. Wer nur die Risiken sieht, verschenkt Zeit, Geld und Erfahrung. Frank Salzgeber, Head of Innovation & Ventures der europäischen Weltraumorganisation ESA, plädierte in seinem Vortrag für mutige Ideen mit Köpfchen. Langfristiges wirtschaftliches Denken umspanne mehrere Generationen, um Früchte zu tragen.

Unser Fazit

Nächstes Rocketeer Festival? seowerk ist dabei! Denn die übliche Messemüdigkeit hatte bei dieser aufregend neuen Veranstaltung keine Chance. Viel Input und positive Begegnungen ließen uns am Mittwoch voll durchstarten.

© 2019 – Seowerk GmbH