Kontakt

Warum Winch Industry so erfolgreich wurde

Scroll  ____
Share

Über Winch Industry

Die Winch Industry GmbH und speziell ihr Shop www.seilwinden-direkt.de gehörten zu den ersten Seowerk-Kunden überhaupt. Wir betreuen den Shop also bereits seit 2015 und durften den Kunden dabei unterstützen, ein bemerkenswertes Wachstum zu erreichen. Ursprünglich als reiner Seilwinden-Experte gestartet, hat sich Winch Industry mittlerweile zu einem Offroad-Shop mit breitem Produktsortiment entwickelt.

Herausforderungen

Herausforderung #1

Gestartet als “Nischen-Shop”, ging es im ersten Schritt darum, den Shop als Spezialisten auf dem Gebiet der Seilwinden zu platzieren.

Ziele und Lösungen

  • Blog-Beiträge mit Mehrwert zu häufig gesuchten Fragestellungen innerhalb des Themenbereichs
  • Ausführliche Keywordanalyse und darauf basierend ideale Aufteilung der Kategorien, damit jeder Kunde möglichst einfach das Produkt findet, das er sucht und Rankings für Longtail-Keywords ermöglicht werden.
  • Hierfür mussten wir uns mit der Materie befassen, um beispielsweise die Unterschiede zwischen den Produktarten zu verstehen

Herausforderung #2

Wie bei den meisten Start-ups ist das Marketing-Budget begrenzt - deshalb musste sehr effizient mit dem Budget umgegangen und klare Prioritäten gesetzt werden, gerade in der OnPage-Optimierung.

Ziele und Lösungen

  • Dazu haben wir die technischen Grundlagen gelegt, die mögliche Erfolge behindern könnten,
  • z. B.: Gute Ladezeiten, Verhinderung von Kannibalisierung & Duplicate Content, Anlegen fester URLs (da normalerweise nicht vom System erzeugt).
  • Anschließend fokussierten wir uns auf die SEO-”Basics” mit großer Hebelwirkung - hierzu zählen insbesondere die Snippet-Optimierung (Meta-Titles, Meta-Descriptions, strukturierte Daten), Keyword-starke Kategorietexte, interne Verlinkung.
Noch ohne Design-Preis: Der Winch-Shop im Jahre 2015.

Herausforderung #3

Nachdem der Shop erfolgreich platziert wurde, folgte eine Phase, in der das Sortiment laufend um neue Produktbereiche erweitert wurde. Dies führt auch immer zu “Wachstumsschmerzen” - von deutlich zu großen Bildern über sich ständig ändernde URLs bis hin zu einer steigenden Zahl an 404-Fehlern, aber auch spezifischen Problemen.

Ein Beispiel: In der Anfangszeit rankte die Startseite sehr gut für das Haupt-Keyword “Seilwinde” - schließlich drehte sich die ganze Webseite um das Thema. Durch die neuen Produktbereiche änderte sich der Fokus. Die Startseite verlor für den Google-Algorithmus und den Nutzer an Relevanz und die bislang nicht optimierte Kategorieseite “Seilwinden” sorgte für interne Konkurrenz.

Ziele und Lösungen

  • In Zusammenarbeit mit dem Kunden wurden Prozesse definiert, Probleme identifiziert und eine komplett neue Informationsarchitektur des Shops aufgebaut - wodurch unter anderem das oben erwähnte Problem der internen Konkurrenz behoben wurde, indem die Startseite auf allgemeinere Keywords optimiert und die Kategorieseite gestärkt wurde.
  • In der Wachstumsphase müssen Agentur und Kunde enger zusammenrücken und öfter, besser kommunizieren. Das gelang in diesem Fall sehr gut - was natürlich auch am Kunden lag.
  • Die Folge: Eine Verdreifachung der Sichtbarkeit innerhalb weniger Monate (siehe markierter Zeitraum)
  • Wir schickten Anfang 2017 den betreuenden SEO-Experten zwei Tage lang zum Kunden, und ließen ihn in dieser Zeit quasi als “Inhouse SEO” arbeiten. Er konnte so ein immenses Wissen über die Produkte sowie die internen Abläufe aufbauen und die Kommunikation wurde auf ein neues Level gehoben.

Herausforderung #4

Während in der Anfangs- und in der Wachstumsphase noch fast jede Seite manuell bearbeitet wurde, ist dies ab einem gewissen Punkt nicht mehr möglich. Hinzu kam in diesem Fall in Internationalisierung, da eine englische Version des Shops eingeführt wurde.

Ziele und Lösungen

Herausforderung #5

In vielen neuen Bereichen herrscht sehr große Konkurrenz und es ist unklar, ob die Produkte über Google erfolgreich platziert werden können.

Ziele und Lösungen

Erfolge

Durch dieses Vorgehen im OnPage-Bereich und die gute, enge und sehr vertrauensvolle Kommunikation die Sichtbarkeit und die Klickzahlen stetig verbessert werden. Mittlerweile rankt der Shop nicht mehr nur im Seilwinden-Bereich, sondern auch für große Keywords im LED- oder Camping-Bereich.

Projekt-Verantwortliche

Christian Huber
Leitung Suchmaschinenoptimierung
Christian Huber
Nadja Strömsdörfer
Leitung Content Marketing & Redaktion
Nadja Strömsdörfer

Weitere interessante Success Stories.

Glitzerpüppi Onlineshop

Über Glitzerpüppi Glitzerpüppi ist ein Onlineshop für Stoffe aus Eigenproduktion, Nähzubehör und Schnittmuster. Herausforderungen Glitzerpüppi ist es gelungen, Bekanntheit in […]

Weiterlesen
Rocketeer Magazin

Über Rocketeer und das Projekt Rocketeer Magazin: Das Rocketeer Festival ist die Konferenz für digitale Innovationen und Zukunftstrends. Im Rocketeer Magazin werden […]

Weiterlesen
Seowerk Visitenkarten

PROJEKT­BESCHREIBUNG Die vorherige Corporate Identity der seowerk GmbH war zwar relativ modern, wirkte neben anderen Identities von branchenähnlichen Designs recht […]

Weiterlesen
Hufeland Webseite

Über die Hufeland Klinik und das Projekt Hufeland Klinik: Die Hufeland Klinik in Bad Mergentheim bietet krebskranken Menschen, Patienten mit […]

Weiterlesen
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram