Saisonale Keywords

| | 16. Dezember 2022
Allgemein | News | SEO

Saisonale Einflussfaktoren verstehen: Was haben Plätzchenrezepte, die Ice Bucket Challenge und Black Friday gemeinsam? Bei diesen drei Begriffen handelt es sich um saisonale Keywords!

Saisonale Keywords sind Suchbegriffe, die nur zu bestimmten Zeiten verwendet werden, wie z.B. "weihnachtsgeschenke", "halloweenkostüm" oder "osterlamm". Wir erklären, was es zu beachten gilt, damit Suchmaschinen saisonalen Content wahrnehmen und bewerten können.

Was sind saisonale Suchbegriffe? 

Es ist kurz vor Weihnachten: Die Feiertage stehen vor der Tür und die letzten Geschenke landen gerade noch im Warenkorb, nachdem du "weihnachtsgeschenk oma" gegoogelt hast. Im Kopf gehst du deine Einkaufsliste für das Weihnachtsessen durch und gibst noch schnell "vanillekipferl rezept" in die Suchmaschine ein. Das Beispiel zeigt: Verschiedene Saisonen wirken sich auf die Art und Weise aus, wie Personen mit Suchmaschinen interagieren und welche Suchbegriffe sie verwenden – egal, ob an Weihnachten, Black Friday oder im Sommerurlaub.

Meist spricht man in diesem Zusammenhang von saisonalen Suchbegriffen. Dabei handelt es sich um Begriffe, die in Abhängigkeit zu zeitlichen Faktoren stehen. Das Suchvolumen dieser Begriffe schwankt demnach zwischen den einzelnen Monaten. 

Während einige Keywords ein gleichbleibendes Suchinteresse während des gesamten Jahres besitzen, generieren saisonale Keywords den größten Teil ihres Suchvolumens während einer bestimmten Zeit im Jahr. 

Sehen wir uns diesen Zusammenhang an einem konkreten Beispiel an: 

Für das Keyword “weihnachtsgeschenke für frauen” können wir direkt erkennen, dass der Begriff während der Vorweihnachtszeit ab Oktober verstärkt nachgefragt wird. Im restlichen Jahr wird der saisonale Suchbegriff so gut wie gar nicht verwendet. Dieser Graph zeigt einen typischen Verlauf des Suchvolumens für einen saisonalen Suchbegriff. 

Arten von saisonalen Keywords

Wenn wir von Saisonalitäten sprechen, bedeutet das, dass jedes Jahr zum selben Zeitraum ein vorhersehbares bzw. zu erwartendes Muster auftritt. Während Weihnachten sozusagen das Paradebeispiel für saisonale Keywords ist, lassen sich saisonale Suchbegriffe in folgende Hauptkategorien einteilen: 

Kulturelle Ereignisse 

Kulturelle Ereignisse wie z.B. Feiertage sind ein typischer Grund für Schwankungen im Suchvolumen bestimmter Begriffe. Klassische Beispiele sind Weihnachten, Halloween, Ostern, Thanksgiving oder auch das Chinesische Neujahrsfest. Je nach Feiertag sind Veränderungen im Suchvolumen regional bedingt. Es gibt jedoch auch kulturelle Ereignisse, die sich auf das globale Suchvolumen auswirken. 

Kommerzielle Ereignisse 

Zu den klassischen kommerziellen Ereignissen zählen Black Friday, Cyber Monday oder auch der Amazon Prime Day. Das Suchvolumen dieser saisonalen Keywords steigt z.B. in den Herbstmonaten, da Black Friday jedes Jahr am Freitag nach Thanksgiving stattfindet. 

Ad hoc Ereignisse 

Ad hoc Ereignisse entstehen spontan aus einer Situation heraus. Trends, die kurzfristig zu einem hohen Suchvolumen bestimmter Begriffe führen, werden ebenfalls den saisonalen Keywords zugeordnet. Kannst du dich noch an die Ice Bucket Challenge erinnern? Zu den klassischen Ad hoc Ereignissen zählen jedoch auch Sportereignisse oder Wahlen. 

Jahreszeiten

Saisonale Keywords, die nur zu bestimmten Jahreszeiten nachgefragt werden, sind z.B. “herbstdeko” oder “sonnenschirm”. Auch bei Jahreszeit-spezifischen Anfragen sprechen wir von saisonalen Keywords. 

Wie findet man saisonale Keywords?

Auf der Suche nach saisonalen Keywords gibt es verschiedene Tools, die dich bei der Keyword-Analyse unterstützen. 

Google Keyword Planner

Mit dem Keyword Planner kannst du nicht nur Google Ads schalten, sondern auch neue Keywords entdecken und recherchieren, wie sich das Suchvolumen bestimmter Keywords im Laufe der Zeit verändert hat.

Google Trends 

Google Trends ist ein praktisches Tool, wenn es darum geht, Trends und gesellschaftlich relevante Themen zu ermitteln. Mit Google Trends beobachtest du ganz einfach den Verlauf des Suchinteresses über einen bestimmten Zeitraum hinweg für ausgewählte Suchbegriffe. 

Analytics & Google Search Console 

Eine weitere Möglichkeit, saisonale Suchbegriffe zu ermitteln, ist die Auswertung des Traffics auf der eigenen Website mithilfe von Google Analytics und der Google Search Console. 

Lassen sich je nach Jahreszeiten Auffälligkeiten im Kaufverhalten entdecken? Durch die Auswertung des aktuellen und vergangenen Traffics erhältst du einen umfassenden Einblick in das (Kauf-)Verhalten der Nutzerinnen und Nutzer.

Zum Umgang mit saisonalen Keywords

Wir wissen nun, was saisonale Keywords sind, welche Arten von Suchanfragen es gibt und wie wir saisonale Suchbegriffe ermitteln können. Wie gehen wir jetzt mit all den neuen Informationen um? 

Saisonale SEO-Strategien sollten im Voraus geplant werden. Mit einer gewissen Vorlaufzeit können Suchmaschinen saisonale Inhalte wahrnehmen und bewerten. Wir empfehlen einen Zeitpuffer von mindestens drei Monaten - denn es gibt einiges zu tun! 

#1 Im Voraus planen 

Planung ist das halbe Leben! Da das Jahr in Zyklen stattfindet, können wir bereits vorab einschätzen, wann welche saisonalen Keywords gefragt sind. Nutze die Zeit, um Suchvolumina zu prüfen, Inhalte zu planen und Prioritäten zu setzen. Eine Liste mit saisonalen Events und Anlässen hilft dabei, wichtige Ereignisse nicht zu verpassen! 

#2 Frühzeitig Content erstellen bzw. optimieren 

Mit einer intensiven Keyword-Recherche hast du bereits relevante Keywords identifiziert, die zur Content-Strategie passen. Als Nächstes geht es darum, relevante Inhalte zu erstellen. Anpassungen im bereits bestehenden Content sowie die Erstellung von neuen Inhalten sollten mit Vorlaufzeit geschehen! 

#3 Auf wiederverwertbaren Content setzen 

Da saisonale Keywords bestimmten Zyklen unterliegen, empfehlen wir, wiederverwertbaren Content zu erstellen. Der Vorteil: Im nächsten Zyklus kannst du den saisonalen Content mit leichten Anpassungen wiederverwenden. 

Für wen lohnen sich saisonale Keywords?

Wie bereits erwähnt, wirken sich unterschiedliche Saisonen auf die Art und Weise aus, wie Personen mit Suchmaschinen interagieren und welche Suchbegriffe sie verwenden. Ereignisse wie Weihnachten, Black Friday und Cyber Monday haben einen starken Einfluss auf das Such- und Kaufverhalten (potenzieller) Kunden und Kundinnen. 

Wer saisonale Ereignisse in die eigene Marketingstrategie aufnimmt, kann Traffic und Umsatz zu bestimmten Zeiten im Jahr steigern. Für Online-Shops sind vor allem die Feiertage eine gute Gelegenheit, um neue Nutzer und Nutzerinnen zu akquirieren. Doch Vorsicht! Es steigt nicht nur die Kaufbereitschaft, auch die Konkurrenz nimmt zu.

Fazit

Saisonale Keywords sind Suchbegriffe, die nur zu bestimmten Zeiten verwendet werden und in Abhängigkeit zu zeitlichen Faktoren stehen. Das Suchvolumen dieser Begriffe schwankt demnach zwischen einzelnen Monaten.

Saisonale Keywords lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen: Kulturelle Ereignisse, kommerzielle Ereignisse, Ad hoc Ereignisse und Jahreszeiten 

Ermitteln lassen sich saisonale Keywords mit Google Trends und dem Google Keyword Planer. Mit Google Analytics und der Google Search Console lassen sich zudem das Such- und das Kaufverhalten von Nutzern und Nutzerinnen auf der eigenen Website analysieren. 

Wer saisonale Keywords in die Marketingstrategie integrieren möchte, sollte frühzeitig planen und relevante Inhalte schrittweise und mit Vorlaufzeit veröffentlichen, damit Suchmaschinen den saisonalen Content wahrnehmen und bewerten können.

Bei Fragen zu saisonalen Keywords sowie zu anderen Themen aus den Bereichen Suchmaschinenoptimierung oder SEO-Content steht das seowerk-Team gerne mit einer persönlichen Beratung zur Verfügung!

Kostenlose Erstberatung!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Einwilligung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
That must be interesting!
Die seowerk News halten jede Woche interessante Beiträge, rund um die Themen SEO, SEA, Social Media, Storytelling, UX und vieles mehr für Sie bereit.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Einwilligung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  |    |  
Überwinde deine Schreibblockade Als Texter:in oder Content Creator hast du einen wichtigen Job: Du bringst Ideen und Gedanken auf Papier […]
Weiterlesen
  |    |  
10+1 Anwendungen, wie ChatGPT bei der Erstellung von SEO-Content hilft Seit November 2022 ist ChatGPT als Forschungsvorschau für die Öffentlichkeit […]
Weiterlesen
  |    |  
Kürzlich ist eine Alternative zur Suchmaschine Google erschienen. Neeva heißt der neue Suchdienst, der Suchen ohne Werbung und Tracking verspricht. In diesem Beitrag möchten wir Euch die neue Suchmaschine vorstellen und erklären, warum SEO gerade auf Neeva so wichtig ist.
Weiterlesen
  |    |  
Menschen mögen den Komfort des hybriden Shoppings Die Kluft zwischen Online- und Offline-Handel zu überwinden, stellt viele Händler:innen vor neue […]
Weiterlesen
  |    |  
Was ist lokale Suchmaschinenoptimierung? Lokale Suchmaschinenoptimierung (Local SEO) ist ein Aufgabenbereich der klassischen Suchmaschinenoptimierung. Ziel ist es, lokale sowie regionale […]
Weiterlesen
  |    |  
Was bedeutet Omnichannel-Marketing? Der Begriff Omnichannel heißt übersetzt soviel wie "alle Kanäle". Das bedeutet, dass ein Unternehmen Kund:innen kanalübergreifend anspricht […]
Weiterlesen
  |    |  
Eine Infografik für soziale Medien zu erstellen, ist im Grunde genommen gar nicht so schwierig. Willst du die Reichweite deiner […]
Weiterlesen
  |    |  
Ein Marken-Styleguide, auch bekannt als Brand Guidelines oder Gestaltungsrichtlinien, ist der Kern einer Marke. Er vereint auf visuelle Weise Mission, […]
Weiterlesen
  |    |  
Was versteht man unter "Suchintention"? Die Suchintention (Search Intent) meint die Absicht des Nutzers, eine Suchanfrage zu stellen. Dabei unterscheidet […]
Weiterlesen
  |    |  
Die sozialen Medien sind zum Hauptort für die eigene Markenpräsentation geworden. Sie helfen, die Werte und Markenbotschaften einem breiten Publikum zu eröffnen.
Weiterlesen
  |    |  
Kostet Instagram bald Geld? Wofür man jetzt bezahlen kann Bereits bei zehn Influencer:innen wird ein neu eingeführtes Abo-Modell für Instagram […]
Weiterlesen
  |    |    |    |  
UX: Was ist das eigentlich? UX – kurz für User Experience – beschreibt die Eindrücke und Erlebnisse, die bei einem […]
Weiterlesen
Kontakt
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram