Kontakt

Die perfekte SEO URL

Scroll  ____
Share
| 9. Juli 2020
News | SEO

Sprechende URL, möglichst kurze URL oder eigentlich egal? Wir verraten, wie URLs aufgebaut sein sollten, um das Ranking der Seite zu unterstützen.

Dass Webseiten mit SEO optimierten Inhalten in den Google Suchergebnissen weiter oben angezeigt werden und so auch mehr Besucher und Kunden verzeichnen, ist den meisten klar. Suchmaschinenoptimierung ist aber mehr als nur optimierter Content. Eine klare URL-Struktur und lesbare URLs beeinflussen das Nutzererlebnis: Und was die Kundenzufriedenheit verbessert, bewertet Google durchaus positiv. Dabei gibt es viel zu beachten; URL Länge, Domain, Aufbau – die wichtigsten Punkte zum Thema SEO-freundliche URLs zusammengefasst:

Wie kann die richtige URL das SEO Ranking verbessern?

Mit der richtigen Strategie kann eine gute SEO URL einer Webseite den entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz einbringen. Der Erfolg einer Webseite steht und fällt zwar nicht mit der URL, bei zwei stark konkurrierenden Webseiten mit einem ähnlichen SEO-Ranking wird aber die Webseite mit einer SEO-freundlichen URL bessere Ergebnisse erzielen, als die Webseite, deren URL nicht SEO-optimiert ist.

Keywords, URL Länge und Lesbarkeit der URL verbessern zum einen die User Experience (UX), die in das Google-Ranking mit einfließt. Zum anderen werden Webseiten mit kurzen URLs, die ein Hauptkeyword enthalten, eher auf der ersten Seite der Google Suchergebnisse angezeigt.

URLs mit HTTPS und einer Top Level Domain werden von Google als vertrauenswürdiger angesehen und erhalten somit ein besseres Ranking.

Klare URL-Strukturen, geringe URL-Verzeichnistiefe und ein sinnvoller Aufbau sorgen außerdem dafür, dass die Webseiten und Unterkategorien von Google als relevant eingestuft werden.

SEO URL Länge und Wortwahl

Eine gute SEO URL spricht, ist also lesbar für den Nutzer und beschreibt, was auf der Webseite zu finden ist. Zahlen und Buchstabenkombinationen sollten vermieden werden. Unbedingt sollte darauf geachtet werden, dass in der URL keine reservierten Zeichen verwendet werden, die eine spezifische Bedeutung im Dokumentenpfad haben. Zulässig in der URL sind die Buchstaben A-Z, die Ziffern 0-9 und die Zeichen _ . - ~ .

Ein bis zwei Keywords in der URL beeinflussen das SEO-Ranking positiv. Mehr als zwei Keywords sind jedoch nicht hilfreich. Entscheidend ist die Länge der SEO URL: je kürzer die URL, desto eher wird sie auf Googles Seite 1 angezeigt und auch für den Kunden sind kürzere URLs besser lesbar und prägen sich eher ein. Wenn möglich sollten keine dynamischen URLs verwendet werden, diese haben prinzipiell eine schlechte Lesbarkeit und verändern sich.

Protokoll-Präfix und Top Level Domain einer SEO URL

Die meisten URLs beginnen mit einem Protokoll-Präfix. HTTPS gilt als besonders sicher und vertrauenswürdig und wird von Google mit einem guten SEO Ranking belohnt. Darum sollte es für eine SEO URL unbedingt verwendet werden.

Auch bei der Top Level Domains (TLD) gibt es Unterschiede. Diese steht am Ende der Domain, der Hauptadresse einer Webseite. Google und auch die Nutzer bewerten eine URL mit vertrauenswürdiger TLD als besonders sicher. Ein gutes Google-Ranking erhalten Webseiten mit einer TLD wie .com, .org, .gov oder in Deutschland auch .de . Die Top TLDs ändern sich jedoch regelmäßig und sollten immer wieder neu recherchiert werden.

SEO URL-Struktur, Subfolders, Kategorie und Produkt-URLs

URLs sollte über die ganze Webseite hinweg einheitlich aufgebaut und klar strukturiert sein. URLs, die über verschiedene Pfade auf die gleiche Seite führen, werden über Canonical Links zusammengefasst, um doppelte URLs zu vermeiden. Eine flache Verzeichnistiefe sorgt dafür, dass alle Unterseiten einer Webseite von Google als relevant angesehen werden und gute Rankings erhalten. Je tiefer eine Seite in der URL-Struktur liegt, desto weniger Relevanz erhält sie von Google. Ein bis zwei Verzeichnisebenen (Folder) sind optimal für eine SEO URL. Hier sollte man auf Subfolder setzen, statt auf Subdomains. Eine Subdomain läuft Gefahr, von Google als eine unabhängige Webseite erkannt zu werden und erhält dann ein Ranking nur basierend auf dieser Subdomain.

Für Kategorie-URLs ist es sinnvoll, das Hauptkeyword zu verwenden, und natürlich sollten alle anderen Hinweise zur SEO URL beachtet werden. Bei Produkt-URLs in einem Online Shop empfiehlt sich eine dieser beiden Optionen:

  1. Optimierung der Produkt-URL für das Hauptkeyword, das auch für die Kategorie verwendet wurde.
  2. Verzicht auf Kategorien in der URL: Nach der Domain kommt direkt die Produktbezeichnung, die ein Keyword beinhaltet.

SEO-freundliche URLs kurz und knapp

Eine gute SEO URL kann dem SEO-Ranking einer Webseite einen Kick geben. Wenn die Konkurrenz groß ist und der Optimierungsprozess einen letzten Feinschliff verträgt, sollten also folgende Dinge berücksichtigt werden:

  • URL Länge: Eine SEO URL ist kurz und prägnant. Sie enthält 1-2 Keywords, nicht mehr.
  • Lesbarkeit: SEO URLs sind für den Nutzer lesbar und sagen ihm, auf welcher Seite er sich befindet.
  • Trust: Dank HTTPS Präfix und einer Top Level Domain wissen Google und die Nutzer, dass es sich um eine vertrauenswürdige Webseite handelt.
  • URL-Struktur: Flache Verzeichnisstrukturen, Subfolders und Canonical Links zum Vermeiden von doppelten URLs geben der Webseite mehr Relevanz und verbessern die User Experience.
Kostenlose Erstberatung!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
That must be interesting!
Die seowerk News halten jede Woche interessante Beiträge, rund um die Themen SEO, SEA, Social Media, Storytelling, UX und vieles mehr für Sie bereit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Volle Säle bei Content-Themen: mit Storytelling interagieren & konvertieren Die Orga lief allerdings so reibungslos, dass es sich nicht anfühlte, […]
Weiterlesen
Das unterscheidet Twitter von anderen Plattformen Die 2006 gegründete Mikroblogging-Plattform Twitter zählt mit 139 Millionen aktiven Nutzer:innen pro Tag zu […]
Weiterlesen
Natürlich hätte es für eine Google AdWords Agentur oder schlicht Werbende Vorteile, wenn ihre Google AdWords Anzeigen künftig durch Bilder mehr auffallen […]
Weiterlesen
Unser Wolfgang Winter hat vor kurzem im Rahmen des Online Marketing Tags ein Webinar zum Thema Gewinnbringendes Affiliate Marketing für KMU gehalten. […]
Weiterlesen
Neues Update von Google kommt – was ändert sich für Suchmaschinenoptimierung? Mit dem neuen Update wird der Suchalgorithmus von Google […]
Weiterlesen
So kommt das virtuelle Klassenzimmer online zu den Entscheidern Am 11. März 2020 schlossen die ersten Schulen, bevor Bayern nur […]
Weiterlesen
Was ist dieser Cyber Monday? Für die Amerikaner war wohl Halloween noch nicht genug. Sie erfanden auch noch den Black […]
Weiterlesen
  |  
Google Core Update 2020: Was hat sich verändert? Veränderungen im Sichtbarkeitsindex zeigen sich bei Webseiten aus den Bereichen Affiliate, Finance, […]
Weiterlesen
Was zeichnet die Generation Z aus? Die Generation Z ist ständig online. Laut der ARD/ZDF Online Studie 2019 waren mehr […]
Weiterlesen
  |  
Der PSI-Bericht (PageSpeed Insights) enthält nun verschiedene Elemente Der Geschwindigkeitswert kategorisiert eine Seite als schnell, durchschnittlich oder langsam. Dies wird […]
Weiterlesen
LinkedIn schaltet ein Algorithmus-Update und die ersten Fragen, die man sich stellt, sind erfahrungsgemäß: „Was hat sich verändert?“ und „Was […]
Weiterlesen
Gezieltes Targeting durch die Verbindung von Search und YouTube Werbetreibende stehen oft vor der Herausforderung die richtigen Zielgruppen zu erreichen. […]
Weiterlesen
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram