Die richtige Zielgruppe erreichen – mit YouTube

08. Mai 2020
Social Media

YouTube-Boom in Zeiten von Corona - Da wir alle gerade sehr viel Zeit Zuhause verbringen, hat sich auch unser Verhalten auf YouTube verändert. Die Daten von Google zeigen, dass sich Nutzer aktuell so intensiv mit der Videoplattform beschäftigen, wie noch nie zuvor. Die durchschnittliche Sitzungsdauer beträgt 40 Minuten – ein Zeichen dafür, dass man sich dort gerne etwas länger aufhält. Unter den 18 bis 24-jährigen ist YouTube beispielsweise die meist besuchte Webseite. Wer diesen Kanal bisher noch nicht für seine Werbestrategie in den Blick genommen hat, sollte das schnell nachholen.

Gezieltes Targeting durch die Verbindung von Search und YouTube

Werbetreibende stehen oft vor der Herausforderung die richtigen Zielgruppen zu erreichen. Oftmals wird sehr viel Werbebudget ausgegeben, ohne die gewünschten Umsätze zu erzielen.

Vielleicht standen Sie selbst schon vor der Tatsache, dass Ihre Google Ads Suchnetzwerk-Anzeigen häufig ausgespielt werden, diese aber eine schlechte Klickrate aufweisen. Eigentlich suchen viele Nutzer nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung, sie klicken aber meist auf einen Wettbewerber, den sie bereits kennen.

Die folgende Grafik beschreibt das Problem: Im ersten blauen Balken ist die Vielzahl an Suchanfragen für ein Produkt oder eine Dienstleistung ersichtlich. Ihre Anzeigen werden demnach häufig eingeblendet, wenn Nutzer genau nach Ihren Keywords suchen. Da Sie aber bspw. häufig nicht an der obersten Position sichtbar sind, klickt der Großteil der Nutzer nicht auf Ihre Webseite, der Anteil der Webseitenbesucher ist sehr gering (geringe CTR = Klickrate). Der Anteil derjenigen, die letzten Endes auf Ihrer Webseite einen Kauf durchführen oder Kontakt mit Ihnen aufnehmen ist dann noch geringer, was Sie am dünnen blauen Balken rechts erkennen können. Schlussendlich gäbe es viele potentielle Kunden, von denen aber nur ein Bruchteil den Weg auf Ihre Webseite schafft und konvertiert.

Wie können Sie also mehr Nutzer auf Ihre Webseite bringen, die genau an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung interessiert sind? Gerade im Online Marketing gibt es durch gezieltes Targeting immer bessere Ausrichtungsmöglichkeiten. Vor allem die Erstellung von Zielgruppen wurde in Google Ads in den letzten Jahren ausgebaut. Wer sich die Datenmengen von Google für die eigene Werbestrategie zu Nutze macht, ist klar im Vorteil. Aber wie setzt man das in YouTube um? Mit einer Ausrichtung, welche die Daten aus der Google Suche verwendet.

YouTube for Action – mit Custom Intent Audiences

Global gesehen werden Videos bereits 2021 insgesamt 82% des Konsum-Traffics ausmachen. Auch YouTube wird als Werbeplattform immer wichtiger, denn mehr als 55% der Internetnutzer suchen auf Google nach einem Produkt und möchten im Anschluss in Videos mehr darüber erfahren, bevor sie es kaufen. Genau diese Nutzer, die bereits in Google nach Ihrem Produkt gesucht haben, können Sie mit Custom Intent Audiences in YouTube erreichen.

Diese Ausrichtung ermöglicht es Nutzer anzusprechen, die in den letzten sieben Tagen nach Ihrem Produkt gesucht haben. Diesen wird beim nächsten Besuch auf YouTube Ihre Werbeanzeige ausgespielt – Sie erreichen genau die Menschen, die aktuell an Ihrem Produkt interessiert sind und demnach eine hohe Wahrscheinlichkeit zum Kauf aufweisen.

Auf das obige Modell übertragen bedeutet das, dass Sie den Anteil derjenigen Nutzer, die in den Suchergebnissen nicht auf Ihre Anzeigen geklickt hat nun auf YouTube erneut ansprechen können. Die Möglichkeit sich mit diesen eigentlich bereits „verlorenen“ Nutzern erneut zu verbinden beschreibt der rote Balken in der Grafik und zeigt das Potential der Custom Intent Audiences auf.

Noch mehr Vorteile: Branding und niedrigere Klickpreise

Durch das Branding dieser Werbestrategie ergibt sich zusätzlich ein langfristiger Effekt auf Ihr Unternehmen. Mehr Menschen kommen mit Ihrem Produkt in Kontakt und Sie erhöhen Ihre Markenbekanntheit. Zusätzlich sind die CPAs (Cost per Conversion) auf YouTube derzeit noch günstiger als bei Search- oder Shopping Kampagnen. Vor allem in Bereichen, bei denen die Klickpreise für Keywords sehr hoch sind, stellen Videos daher meist die günstigere Alternative dar.

Wer also weiß, wie die eigene Zielgruppe nach den eigenen Produkten oder Dienstleistungen sucht, der sollte auf jeden Fall die Möglichkeiten mit YouTube für sich nutzen. Wie Sie erfolgreich auf der Plattform sein können, zeigen wir Ihnen im Beitrag: YouTube-Kanal pushen

Kostenlose Erstberatung!

*“ zeigt erforderliche Felder an

Einwilligung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
That must be interesting!
Die seowerk News halten jede Woche interessante Beiträge, rund um die Themen SEO, SEA, Social Media, Storytelling, UX und vieles mehr für Sie bereit.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Einwilligung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
  |    |  
Kürzlich ist eine Alternative zur Suchmaschine Google erschienen. Neeva heißt der neue Suchdienst, der Suchen ohne Werbung und Tracking verspricht. In diesem Beitrag möchten wir Euch die neue Suchmaschine vorstellen und erklären, warum SEO gerade auf Neeva so wichtig ist.
Weiterlesen
  |    |  
Menschen mögen den Komfort des hybriden Shoppings Die Kluft zwischen Online- und Offline-Handel zu überwinden, stellt viele Händler:innen vor neue […]
Weiterlesen
  |    |  
Was ist lokale Suchmaschinenoptimierung? Lokale Suchmaschinenoptimierung (Local SEO) ist ein Aufgabenbereich der klassischen Suchmaschinenoptimierung. Ziel ist es, lokale sowie regionale […]
Weiterlesen
  |    |  
Was bedeutet Omnichannel-Marketing? Der Begriff Omnichannel heißt übersetzt soviel wie "alle Kanäle". Das bedeutet, dass ein Unternehmen Kund:innen kanalübergreifend anspricht […]
Weiterlesen
Eine Infografik zu erstellen, ist im Grunde genommen gar nicht so schwierig. Willst du die Reichweite deiner Botschaft jedoch steigern, […]
Weiterlesen
  |    |  
Ein Marken-Styleguide, auch bekannt als Brand Guidelines oder Gestaltungsrichtlinien, ist der Kern einer Marke. Er vereint auf visuelle Weise Mission, […]
Weiterlesen
  |    |  
Was versteht man unter "Suchintention"? Die Suchintention (Search Intent) meint die Absicht des Nutzers, eine Suchanfrage zu stellen. Dabei unterscheidet […]
Weiterlesen
  |    |  
Die sozialen Medien sind zum Hauptort für die eigene Markenpräsentation geworden. Sie helfen, die Werte und Markenbotschaften einem breiten Publikum zu eröffnen.
Weiterlesen
  |    |  
Kostet Instagram bald Geld? Wofür man jetzt bezahlen kann Bereits bei zehn Influencer:innen wird ein neu eingeführtes Abo-Modell für Instagram […]
Weiterlesen
  |    |    |    |  
UX: Was ist das eigentlich? UX – kurz für User Experience – beschreibt die Eindrücke und Erlebnisse, die bei einem […]
Weiterlesen
  |    |  
Änderungen nicht nur bei Facebook US-Abgeordnete und ein Senator bringen ein Gesetz gegen die Targeting-Praxis der Tech-Konzerne auf den Weg. […]
Weiterlesen
  |    |  
Zwölf Nullen und kein Ende Nachdem der Börsenwert von Apple erst im August 2019 die erste Billionen-Marke gerissen hat, verdreifachte […]
Weiterlesen
Kontakt
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram