Kontakt

Verlängerte Meta Description: Google empfiehlt, zusätzlichen Platz auszunutzen

Scroll  ____
Share
14. Dezember 2017
SEO

Seit Dezember spielt Google verlängerte Meta-Descriptions aus. Diese können fortan etwa 320 Zeichen lang sein. In einem Google Hangout hat Johannes Müller von Google empfohlen, den größeren Platz zu nutzen. Nicht unbedingt aus klassischen SEO-Aspekten, sondern eher vor dem Hintergrund von Click-Through-Rate, Nutzersignalen und schierer Aufmerksamkeit in der SERPs.

Meta-Description zwar kein Rankingfaktor, aber Nutzersignale nutzen

Nicht unbedingt aus klassischen SEO-Aspekten, sondern eher vor dem Hintergrund von Click-Through-Rate, Nutzersignalen und schierer Aufmerksamkeit in der SERPs.

Das Video mit den Aussagen von Müller kann man sich hier nochmals ansehen:

Längere Descriptions: Zentrale Aussagen von Müller / Google

Müller antwortet in dem Google Hangout auf die Frage eines Nutzers, der die gefragt hatte, ob man die Descriptions nach diesem Google Update anpassen, sprich verlängern solle. Johannes Müller Zunächst wiederholte Müller gängiges Wissen, dass die Descriptions im Unterschied zum Meta-Title kein Rankingfaktor für Google sei und somit auch keine Auswirkungen habe auf die Positionierung in den SERPs. Dennoch gibt Müller zu bedenken, dass die Descriptions indirekt einen hohen Einfluss auf das SEO-Ranking haben. Denn Descriptions erzeugen Aufmerksamkeit und sorgen so für Klicks. Diese wiederum können zu positiven Nutzersignalen für Google sorgen und somit am Ende dann doch das Ranking verbessern.

Deshalb, so Müller, sollten in den Descriptions alle Vorteile eines Shops, Unternehmens oder Dienstleisters aufgeführt werden. Die nun verlängerte Description, so unsere These bei seowerk, könnte fortan als echter Teaser wie im klassischen Journalismus genutzt werden, inkl. neugierig machen und Cliffhanger.

Keine volle Kontrolle über die Meta-Descriptions bei Google

Trotz der auf 320 Zeichen verlängerten Descriptions – auch wenn man den Platz voll ausnutzt – spielt Google diesen Beschreibungstext nicht immer aus. Je nach Suchfrage und Suchintention behält es sich die Suchmaschine vor, auch selbst aus den Inhalten der Webseite eine Meta-Description zu erstellen. Hier muss getestet werden und zwar in Handarbeit. Webseitenbetreiber sollten sich selbst mit verschiedenen Keywords googlen und überprüfen, ob die gewünschte Description ausgespielt wird.

Fazit zu Meta-Descriptions mit 320 Zeichen

Webseiten- und Online Shop Betreiber sollten gezielt wichtige Descriptions anpassen und verlängern. Dabei sollte zuerst das wichtigste benannt werden und hinten raus die unwichtigeren Punkte kommen. Optische Mittel sollten weiter einbezogen werden, etwa Häkchen oder Telefonsymbole. Die erhöhte Länge auf 320 Zeichen bei der Google Description erlaubt es auch, kreativer und spannender zu schreiben. Wahrscheinlich droht im Bereich der Descriptions teilweise eine Art Clickbaiting wie man es von einigen großen Nachrichtenportalen von den Teasern kennt.

Kostenlose Erstberatung!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
That must be interesting!
Die seowerk News halten jede Woche interessante Beiträge, rund um die Themen SEO, SEA, Social Media, Storytelling, UX und vieles mehr für Sie bereit.
Abonnieren
Volle Säle bei Content-Themen: mit Storytelling interagieren & konvertieren Die Orga lief allerdings so reibungslos, dass es sich nicht anfühlte, […]
Weiterlesen
Das unterscheidet Twitter von anderen Plattformen Die 2006 gegründete Mikroblogging-Plattform Twitter zählt mit 139 Millionen aktiven Nutzer:innen pro Tag zu […]
Weiterlesen
Natürlich hätte es für eine Google AdWords Agentur oder schlicht Werbende Vorteile, wenn ihre Google AdWords Anzeigen künftig durch Bilder mehr auffallen […]
Weiterlesen
Unser Wolfgang Winter hat vor kurzem im Rahmen des Online Marketing Tags ein Webinar zum Thema Gewinnbringendes Affiliate Marketing für KMU gehalten. […]
Weiterlesen
Neues Update von Google kommt – was ändert sich für Suchmaschinenoptimierung? Mit dem neuen Update wird der Suchalgorithmus von Google […]
Weiterlesen
So kommt das virtuelle Klassenzimmer online zu den Entscheidern Am 11. März 2020 schlossen die ersten Schulen, bevor Bayern nur […]
Weiterlesen
Was ist dieser Cyber Monday? Für die Amerikaner war wohl Halloween noch nicht genug. Sie erfanden auch noch den Black […]
Weiterlesen
  |  
Google Core Update 2020: Was hat sich verändert? Veränderungen im Sichtbarkeitsindex zeigen sich bei Webseiten aus den Bereichen Affiliate, Finance, […]
Weiterlesen
Was zeichnet die Generation Z aus? Die Generation Z ist ständig online. Laut der ARD/ZDF Online Studie 2019 waren mehr […]
Weiterlesen
  |  
Der PSI-Bericht (PageSpeed Insights) enthält nun verschiedene Elemente Der Geschwindigkeitswert kategorisiert eine Seite als schnell, durchschnittlich oder langsam. Dies wird […]
Weiterlesen
  |  
Dass Webseiten mit SEO optimierten Inhalten in den Google Suchergebnissen weiter oben angezeigt werden und so auch mehr Besucher und […]
Weiterlesen
Gezieltes Targeting durch die Verbindung von Search und YouTube Werbetreibende stehen oft vor der Herausforderung die richtigen Zielgruppen zu erreichen. […]
Weiterlesen
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram