Content-Ideen: Themenfindung für Blog, Newsletter & Social Media

Scroll  ____
Share
| 08. Juli 2021
Allgemein | News

Content ist King! Dabei ist es nicht nur wichtig, regelmäßig zu posten, sondern auch die richtigen Inhalte zu bespielen. Methoden und Vorgehensweisen bei der Ideensuche, was gute Content-Themen ausmacht und welche Inhalte sich für welche Kanäle eignen, haben wir für Sie zusammengefasst. Außerdem: 5 Content-Ideen, die (fast) immer gehen.

Originelle, hochwertige Inhalte erregen Aufmerksamkeit, stellen für die Nutzer:innen echten Mehrwert dar und erreichen ganz nebenbei neue Kundschaft sowie eine organische Kundenbindung. Wer regelmäßig Blogbeiträge, News und Social Media Posts veröffentlicht, muss sich im Marketing immer wieder der Themenfindung stellen. Umfassende und laufende Themenrecherche ist dabei der Schlüssel für gute Content-Ideen: So stellen Sie sicher, dass Sie relevante Themen mit Mehrwert behandeln, die Ihre Zielgruppe wirklich interessieren.

Gute Themen…

  • … passen zu Ihrer Marke
  • … bieten Mehrwert
  • … sind abwechslungsreich
  • … laden die Nutzer:innen zum Teilen und Interagieren ein

Welche Inhalte sich für Ihren Blog, Newsletter und Social Media Kanäle eignen, hängt stark von Ihrer Branche, der Zielgruppe und Ihren Kommunikationszielen ab. Als Grundlage für die Themenfindung sollten Sie also eine Content-Strategie erstellen, in der Sie genau formulieren, welche Bereiche Sie abdecken, welche Personen Sie erreichen möchten. Listen á la „50 Content-Ideen für Ihren Blog“ sind mit Vorsicht zu genießen. Zur Inspiration beim Brainstorming sind sie hilfreich, die Ideen eins zu eins zu übernehmen, macht in den meisten Fällen keinen Sinn.

Der Mehrwert für die Leser:innen ist immer der Fokus bei der Themenfindung. Welche Themen für Ihre Zielgruppe relevant sind, zeigt Ihnen unter anderem das Suchvolumen der verschiedenen Keywords. Tritt eine Suchanfrage, die thematisch zu Ihrem Unternehmen passt, häufig auf, können Sie davon ausgehen, dass sie für Nutzer:innen interessant ist. Ihr Content sollte zudem einen Neuigkeitswert haben und informativ sein, damit Ihre Artikel gelesen werden. Posten Sie also nicht einfach irgendwas, um Ihre Kontinuitätsziele einzuhalten oder „weil es mal wieder an der Zeit ist“. Abwechslungsreiche Formate und Inhalte, die grundsätzlich Ihrer thematischen Linie folgen, sorgen dafür, dass sich die Besucher:innen Ihres Blogs durch die Artikel klicken, den Newsletter auch tatsächlich öffnen und Ihre Social Media Posts aufmerksam verfolgen.

Im besten Fall interagieren die Nutzer:innen mit Ihrem Content, teilen Ihre Bilder auf Instagram oder Facebook, kommentieren unter Ihren Blogbeiträgen oder erzählen ganz einfach Ihren Freunden und Bekannten von dem, was sie auf Ihren Kanälen gelesen haben. Content mit echtem Mehrwert schafft das quasi von allein, anregende Fragen, Aufforderungen zum Teilen sowie Kommentieren oder eine Umfrage schaden aber nicht.

AnswerThePublic.com: Nutzerfragen zum Thema Camping

Methoden für die Themenrecherche

  • Input: Konkurrenz, Magazine, Forenbeiträge, Kundenfragen
  • Content-Analyse
  • Keyword-Analyse, Google Trends & AnswerThePublic

Den Blick für mögliche Content-Ideen können Sie schärfen. Für die Recherche sollten Sie sich jeden Tag ein bisschen Zeit nehmen und die Seiten wechseln. Nachrichten, Blogs, Newsletter der Konkurrenz oder aus ganz anderen Bereichen, die Sie persönlich interessant finden, Branchenmagazine, Forenbeiträge, Kundenfragen: Hauptsache, Sie bekommen Input und wissen Bescheid, was aktuell passiert in Ihrer Branche. So entdecken Sie schnell Themen, bei denen Sie „andocken“ und Inhalte weiterdenken können oder die sich auf Ihr Unternehmen und Angebot drehen lassen.

Sie haben bereits viel Content produziert und veröffentlicht, aber langsam gehen Ihnen die Ideen aus? Dann schafft die Content-Analyse einen Überblick: Welche Themen sind schon zu genüge abgegrast? Bietet sich dort ein Übersichtsartikel als Cornerstone an? Welche Beiträge vertragen eine Aktualisierung oder können fortgeführt werden? Welche Themen können für ein anderes Format „recycelt“ werden? Den bestehenden Content genau zu kennen, erleichtert die Themenfindung ungemein.

Die Keyword-Analyse eignet sich wunderbar für Ihre Themenfindung. Hier schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie erhalten Einblicke über das Suchverhalten Ihrer Zielgruppen und bekommen gleich Content-Ideen mitgeliefert. Die Google Trends sind immer einen Besuch wert und bieten oft schon einen guten Aufhänger für ein Thema. Dazu kommen etliche kostenfreie und kostenpflichtige Tools wie AnswerThePublic und Sistrix. Hier geben Sie ein Keyword ein und erhalten mit einem Klick jede Menge Themenvorschläge.

5 Content-Ideen, die (fast) immer gehen

  1. Anleitung oder Guide: z. B. Relaunch Guide
  2. Ratgeber oder Kaufberatung: z. B. Gendern in Online Texten
  3. Liste: z. B. Merkmale guter Design Usability
  4. Case Study: z. B. VICKYWOOD – Erfolgreiche Markenbildung mit Mehrwert
  5. News (neue Statistik, wissenschaftliche Entwicklung): z. B. Mobile Only Index ab 2021: Das erwartet uns
Welche Themen eignen sich für welche Plattform? (Bild: unsplash)

Welcher Content für welchen Kanal?

In den meisten Fällen bietet es sich an, dasselbe Thema auf mehreren Kanälen zu behandeln und jeweils passend aufzubereiten. Die verschiedenen Posts werden dann miteinander verknüpft, ergänzen sich oder bewerben das jeweils andere Format. Auf einen neuen Blogbeitrag wird also im Instagram-Post hingewiesen, im Newsletter wird der Artikel zusammengefasst und verlinkt für alle, die es genauer wissen wollen. Je nach Medium bieten sich andere Formate an. Bei Social Media funktioniert visueller Content am besten. Bilder, Videos und Infografiken sind hier am erfolgreichsten. Im Blog darf es gerne etwas ausführlicher sein, der Newsletter reißt die wichtigsten Themen kurz an und enthält meist mehrere verschiedene Themen und Elemente.

Wenn es richtig in Szene gesetzt ist, kann fast jedes Thema auf jedem Kanal gespielt werden. Persönliches, Unternehmensinsights, Arbeitsalltag und Memes funktionieren am besten auf Social Media Plattformen wie Instagram und TikTok. Geschäftliche Neuigkeiten, neue Kooperationspartner und besondere Kunden finden auf LinkedIn oder Xing Anklang. Ratgeber, News und Anleitungen bieten sich je nach Thema für verschiedene Kanäle an, wenn sie richtig aufbereitet sind.

Kreativität & Mut bei der Themenfindung

Im Content Marketing ist Kreativität gefragt: Sie haben eine Idee für ein Thema, das Sie aber nirgendwo sonst in dem Kontext gefunden haben? Umso besser! Originelle Inhalte zeigen, was Sie besonders macht. Tauschen Sie sich mit Kollegen und Freunden aus, holen Sie sich Feedback und trauen Sie sich, unpassende Themen wieder zu verwerfen oder etwas Neues auszuprobieren.

Kostenlose Erstberatung!
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
That must be interesting!
Die seowerk News halten jede Woche interessante Beiträge, rund um die Themen SEO, SEA, Social Media, Storytelling, UX und vieles mehr für Sie bereit.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Volle Säle bei Content-Themen: mit Storytelling interagieren & konvertieren Die Orga lief allerdings so reibungslos, dass es sich nicht anfühlte, […]
Weiterlesen
  |    |  
Das unterscheidet Twitter von anderen Plattformen Die 2006 gegründete Mikroblogging-Plattform Twitter zählt mit 139 Millionen aktiven Nutzer:innen pro Tag zu […]
Weiterlesen
Natürlich hätte es für eine Google AdWords Agentur oder schlicht Werbende Vorteile, wenn ihre Google AdWords Anzeigen künftig durch Bilder mehr auffallen […]
Weiterlesen
Unser Wolfgang Winter hat vor kurzem im Rahmen des Online Marketing Tags ein Webinar zum Thema Gewinnbringendes Affiliate Marketing für KMU gehalten. […]
Weiterlesen
Neues Update von Google kommt – was ändert sich für Suchmaschinenoptimierung? Mit dem neuen Update wird der Suchalgorithmus von Google […]
Weiterlesen
So kommt das virtuelle Klassenzimmer online zu den Entscheidern Am 11. März 2020 schlossen die ersten Schulen, bevor Bayern nur […]
Weiterlesen
Kreativität ist die Fähigkeit Neues zu erschaffen und Lösungen für Probleme zu finden. Besondere die Berufsgruppe der Grafiker und Webdesigner […]
Weiterlesen
Clubhouse: Was ist das genau? Clubhouse ist ein Audio Network aus den USA, bei der Anwender Gesprächen und Diskussionen wie […]
Weiterlesen
Was ist dieser Cyber Monday? Für die Amerikaner war wohl Halloween noch nicht genug. Sie erfanden auch noch den Black […]
Weiterlesen
  |  
Google Core Update 2020: Was hat sich verändert? Veränderungen im Sichtbarkeitsindex zeigen sich bei Webseiten aus den Bereichen Affiliate, Finance, […]
Weiterlesen
Was zeichnet die Generation Z aus? Die Generation Z ist ständig online. Laut der ARD/ZDF Online Studie 2019 waren mehr […]
Weiterlesen
  |    |  
Der Customer Lifecycle – ein Begriff, den man im Bereich Marketing häufig hört. Was ist der Customer Lifecycle? Und wie […]
Weiterlesen
Kontakt
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram